Zu Favoriten hinzufügenVon Favoriten entfernen
Kameras in der Nähe

Tschechien

Tschechien ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der aus den drei historischen Ländern Böhmen (Westen), Mähren (Osten) und Tschechisch-Schlesien (Nordosten) gebildet wird. Tschechien grenzt im Westen an Deutschland, im Norden an Polen, im Osten an die Slowakei und im Süden an Österreich. Der Staat ist Mitglied der NATO und der Europäischen Union. Die Hauptstadt Tschechiens ist Prag, die Landesfläche beträgt 78.864 km² und die Einwohnerzahl knapp über 10,5 Mio.

Tschechien besteht aus mehreren Beckenlandschaften, die von Randgebirgen umgeben und unterteilt werden: An der österreichisch – deutschen Grenze im Südwesten liegt der Böhmerwald, der auch als das „Grüne Dach Europas“ bezeichnet wird und von dem große Teile den Nationalpark Šumava bilden. Dieser ist sowohl Teil eines wertvollen Naturschutzgebietes als auch ein beliebtes Ziel für den Tourismus. Im Nordwesten bildet das Erzgebirge die natürliche Grenze zum deutschen Bundesland Sachsen und südöstlich davon breitet sich entlang der Elbe das Böhmische Mittelgebirge aus. Die Sudeten bilden die nordöstliche Umrandung des Böhmischen Beckens. Ihr höchster Gipfel erhebt sich an der Grenze zwischen Tschechien und Polen im Riesengebirge: die Schneekoppe mit 1602 m. Das Klima in Tschechien ist gemäßigt mit kontinentalen Einflüssen, wie z.B. geringerem Niederschlag. Die Beckenlandschaften sind jedoch sehr fruchtbar: in Böhmen, einem der traditionellen Bierbrauländer, wird Hopfen angebaut, Mähren, vor allem Südmähren, ist für seine Weißweine bekannt.

Die touristisch wichtigste Stadt in Tschechien ist die Hauptstadt Prag. Sie liegt im Westen von Tschechien an der Moldau, in deren weitem Flusstal ein Großteil der Stadt eingebettet ist. Die Moldau fließt 30 km durch das Stadtgebiet Richtung Norden und bildet dort eine große Schleife. Im südlichen Teil dieser Schleife liegt das historische Stadtzentrum Prags, im Norden und im Süden umgeben von den beiden Burgbergen Hradschin und Vyšehrad. Das Stadtbild der sog. „Goldenen Stadt“ ist von Gotik und Barock geprägt. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählen die Prager Burg mit dem Veitsdom, die Karlsbrücke, der Altstädter Ring mit der Teynkirche und dem Rathaus und die zweite mittelalterliche Burg, der Vyšehrad mit der St. Peter-und-Pauls-Kirche. Die Prager Altstadt ist besonders durch ihre alten z.T. gotischen Häuser, ihre zahlreichen Kirchen und romantischen Gassen geprägt. Auf der Kleinseite und in der nördlichen Hradschin-Stadt dominieren dagegen Renaissance- und Barock-Palais, wie z.B. das Palais Lobkowicz mit der Deutschen Botschaft. In der Mitte des 14. Jahrhunderts wurde die Prager Neustadt gegründet. Dort befinden sich am Karlsplatz das Neustädter Rathaus, viele gotische und barocke Kirchen und Klöster sowie der Wenzelsplatz. Mit seinen mondänen Einkaufspassagen ist er der belebteste Platz in Prag. Außerdem steht an seiner südöstlichen Seite das älteste, größte und bekannteste Museum der Stadt, das Nationalmuseum.

Weitere berühmte historische Städte in Tschechien sind die Universitätsstadt Brünn, zweitgrößte Stadt des Landes und Zentrum von Mähren, die Universitäts- und Bistumsstadt Pilsen, viertgrößte Stadt Tschechiens im Westen von Böhmen, bekannt durch das Pilsner Bier und die Škoda-Werke, die Universitätsstadt Budweis (České Budějovice), die größte Stadt in Südböhmen, bekannt vor allem wegen der Budweiser Biermarken und Krummau (Český Krumlov), eine Stadt in Südböhmen, deren mittelalterliches Stadtzentrum UNESCO-Welterbe ist.

In Tschechien stellt der Freizeittourismus vor allem im Riesengebirge einer der größten und wichtigsten Wirtschaftszweige dar. Ein bekanntes Tourismuszentrum ist Spindlermühl (Špindlerův Mlýn): Im Winter bietet das Schigebiet Touristen aus dem eigenen Land und auch aus Polen, Deutschland und den Niederlanden bestens präparierte Schipisten, ein großes und gut markiertes Netz an gespurten Langlaufloipen und Schiwanderwegen. Für den Sommertourismus wurden zahlreiche Wanderwege und Mountainbike-Routen angelegt.

Weitere bekannte tschechische Wintersportzentren sind Harrachov, mit Abfahrtshängen und Langlaufloipen, Schisprungschanzen in verschiedenen Größen und einer Schiflugschanze und die nordböhmische Stadt Liberec (Reichenberg), in der 2009 die 47. Nordische Skiweltmeisterschaft stattfand.

>>Tschechische Republik