Jetzt bewerten

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
87 % /
470 Bewertungen
1
5
4.35
 

Wo liegt Berchtesgaden?

Berchtesgaden liegt in Deutschland, im Bundesland Bayern genauer gesagt im oberbayerischen Landkreis Berchtesgadener Land auf 572 m Höhe. Der Markt umfasst eine Fläche von 35,63 km² und hat 7.888 Einwohner. Eingebettet zwischen Watzmann und Königsee zählt die Gemeinde zu den schönsten Ecken Deutschlands.

Wie weit ist Berchtesgaden von Salzburg und München entfernt?

Von Berchtesgaden sind es gerade einmal 35km bis nach Salzburg und bis München sind es 149 km. Nach nur rund 6 km erreicht man von Berchtesgaden aus den Königssee mit seinem glasklaren Wasser.

Wie ist das Wetter in Berchtesgaden?

Für alle Schneehungrigen bieten die Wintermonate optimales Wetter und beste Bedingungen für den Skiurlaub. Je nachdem, wie der Winter ausfällt, beginnt ab Ende Mai der Sommer im Land und reicht bei mildem Herbst bis in den Oktober hinein. Mit den meisten Sonnenstunden und trockenem Wetter ist der September ideal für den Urlaub in den Bergen. Wie wird das Wetter heute, morgen oder am Wochenende? Unsere Webcam zeigt sendet die live Panoramabilder und aktuelle Wetterprognosen.

Was kann man in Berchtesgaden unternehmen?

Berchtesgaden ist eine der Top Winterdestinationen Deutschlands und zeichnet sich durch einige Besonderheiten aus. Der Hausberg, König Watzmann, wurde zum schönsten Berg Deutschlands gekürt und befindet sich inmitten des Alpennationalparks Berchtesgaden, der Untersberg, eine massive Landmarke verbindet Deutschland mit Österreich und bietet einen beeindruckenden Blick über die beiden Ländergrenzen hinaus. Bei gutem Wetter wird man hoch oben auf über 2.700 m Seehöhe mit einem traumhaften Blick über den Königssee und den Untersberg bis hin nach Bad Reichenhall belohnt.

Fünf schneesichere Skigebiete befinden sich in unmittelbarer Nähe und garantieren somit ein sicheres Wintersporterlebnis: Die Skigebiete Obersalzberg, Rossberg, Götschen, Hochschwarzeck und Jenner am Königsee. Langläufer haben über 80 km Loipen zur Auswahl und Wanderern stehen im Winter ganze 120 km geräumte Wanderwege bereit.

Berchtesgaden im Winter
Winter in Berchtesgaden, Watzmann

Im Sommer wartet in Berchtesgaden der wunderschöne SalzAlpenSteig auf Sie. Seit 2014 werden durch ihn die seit Jahrtausenden bedeutsamsten Salzgewinnungsstätten miteinander verbunden. Über Mittelgebirgswege entlang an den Ufern des Chiemsees, des Königssees und des Hallstättersees durch historische Orte wie Hallein/Dürrnberg, Bad Reichenhall, Traunstein und Hallstatt zeigt Ihnen der neue SalzAlpenSteig einzigartige Panoramen.

Klettern ist in Berchtesgaden genauso gefragt wie das Wandern. Empfehlenswert sind der Berchtesgadener Hochthronsteig und der Grünsteig Klettersteig. Diejenigen, die Berchtesgaden lieber auf dem Rad besichtigen möchten, sollten am Bodensee Königsee Radweg entlangfahren. Eine Schifffahrt über den weltbekannten Königssee zu dem malerischen Kloster St. Bartholomä ist für die meisten die Krönung des Urlaubs in Berchtesgaden.

Zu jeder Jahreszeit ist das Kehlsteinhaus hoch oben über dem Talkessel das Reiseziel vieler Urlauber. Früher im Besitz von Adolf Hitler, ist das Gasthaus heutzutage einer der schönsten Aussichtspunkte in den Alpen. Vom „Eagel`s Nest“ (amerikanische Bezeichnung für das Kehlsteinhaus) hat man einen grandiosen Blick über Hohen Göll, Königssee und Watzmann bis hin nach Salzburg.

Berchtesgaden im Sommer
Sommerurlaub in Berchtesgaden

Wo liegt das Salzbergwerk Berchtesgaden?

Das Salzbergwerg Berchtesgaden ist ganz bequem mit jedem Verkehrsmittel erreichbar. Das Werk zählt zu den innovativsten Erlebniszentren des Salzabbaus weltweit. Altbewährtes wie die Rutschen, die Fahrt über den Spiegelsee oder die Einfahrt mit der Besucherbahn wurden aber natürlich erhalten. Absolutes Highlight ist aber eine Fahrt über den Spiegelsee, dessen Name durch die Deckenspiegelung auf der Wasseroberfläche entstanden ist. Mit dem Floß fährt man mitten durch wachsende und glitzernde Salzkristalle, die mit magischem Licht und sphärischen Klängen beeindruckend inszeniert werden.

Wann wurde der Nationalpark Berchtesgaden gegründet?

Der Nationalpark Berchtesgaden wurde als erster und einziger deutscher Alpen-Nationalpark geschaffen und erfüllt viele Aufgaben rund um Naturschutz, Forschung, Erholung und Bildung. Im Informations- und Bildungszentrum des Nationalparks, dem Haus der Berge am Ortseingang von Berchtesgaden, findet man die Dauerausstellung Vertikale Wildnis und weitere Eindrücke des Alpen-Nationsparks vom Grund des Königssees bis zum Gipfel des Watzmanns.

Der Watzmann ist mit seiner 2.713m Höhe der höchste Berg der Berchtesgadener Alpen und besticht durch seine außergewöhnliche Form und seinem atemberaubenden Blick ins Land.