Jetzt bewerten

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
88 % /
543 Bewertungen
1
5
4.4
 

Der Ort Oberstdorf

Oberstdorf liegt im Bundesland Bayern, im schwäbischen Landkreis Oberallgäu auf 815 m Höhe. Der Markt umfasst eine Fläche von 229,74 km² und hat 9.944 Einwohner.

Was ist los in Oberstdorf

Oberstdorf gilt als südlichste Gemeinde Deutschlands. Jedes Jahr am 29. oder 30. Dezember findet hier das Auftaktspringen der weltweit bekannten Vierschanzentournee statt. Aber auch sonst weiß der Ort zu glänzen.

Winterurlaub in Oberstdorf, Nebelhorn
Winterurlaub in Oberstdorf, Schattenbergschanze

Winter in Oberstdorf

Das Skigebiet Oberstdorf-Kleinwalsertal ist die größte Skiarena Deutschlands und hält 128 Pistenkilometer bereit. Das Nebelhorn ist das höchstgelegene Skigebiet der Allgäuer Alpen und beheimatet die derzeit längste beschneite Abfahrt Deutschlands, welche stolze 7,5 km misst. Für Familien empfehlen sich die leichten bis mittelschweren Pisten am Schöllereck. Die Freerider können sich am Walmendingerhorn mit zuverlässigem Tiefschnee austoben. Natürlich gibt es auch für Freestyler den geeigneten Playground: Der CrystalGround am Fuße der Kanzelwandbahn ist sehr gut ausgestattet und bedient alle Schwierigkeitsgrade. Die Audi quattro Funslope sollte man auch mal probiert haben.

In Oberstdorf gibt es ein großes Loipennetz mit insgesamt 130 km, das vom ADAC mit dem 4-Sterne-Siegel ausgezeichnet wurde. Die hervorragend präparierten Loipen versprechen Abwechslung sowohl für klassische Langläufer (75 km) als auch für Skater (55 km). Darüber hinaus können im Bedarfsfall 10 km der WM-Strecke technisch beschneit werden. 140 km geräumte Wanderwege gibt es im Winter in Oberstdorf, den umliegenden Seitentälern und Ortsteilen – perfekt für Familien und Nicht-Skifahrer. Für Abwechslung sorgen Schneeschuhtouren, die von den Oberstdorfer Bergschulen organisiert werden. Wer nach einem anspruchsvollen Tag Entspannung sucht, kann im Anschluss der Therme Oberstdorf einen Besuch abstatten. Dort werden umfangreiche Wellnesspakete wie Honigcreme- oder Hamam-Massagen zusätzlich zum erstklassigen Thermengelände inklusive Sauna angeboten.

Sommerurlaub in Oberstdorf
Oberstdorf im Sommer

Sommer in Oberstdorf

Im Sommer steht in Oberstdorf meist Wandern, Biken, Bergsteigen oder Klettern am Tagesplan. Das Streckennetz rund um Oberstdorf umfasst 200 km und ist bestens beschildert. Dabei empfehlen sich geführte Wanderungen wie beispielsweise die Ganztagswanderung Freibergsee oder Schöllanger Burg. Biketouren wie die Bergfahrt Seealpe oder Himmelsleiter sind sehr beliebt. 7 Schutzhütten, über 60 km zusammenhängende Höhenwege und Klettersteige ziehen sich durch die Allgäuer Alpen. Sehr beliebt sind dabei der Heilbronner Weg und der Hindelanger Klettersteig. Gemächlicher, doch nicht minder eindrucksvoll geht’s durch die Breitachklamm, der tiefsten Felsenschlucht in Mitteleuropa. Wer sportlich etwas Neues ausprobieren will, sollte sich im Canyoning, einer Kombination aus Turmspringen, Klettern und Schwimmen, versuchen. Zahlreiche Flüsse rund um Oberstdorf bieten die Möglichkeit dazu, wie die Iller oder die Breitach.