Jetzt bewerten

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
68 % /
37 Bewertungen
1
5
3.4
 

Wo liegt die Stadt Graz?

Graz ist die Landeshauptstadt des Bundeslandes Steiermark. Sie liegt rund 150 km südwestlich von Wien im nördlichen Grazer Becken auf 353 m Seehöhe. Mit einer Fläche von 127,48 km² und über 280.000 Einwohnern ist Graz die zweitgrößte Stadt Österreichs. In Nord-Süd-Richtung fließt der Fluss Mur durch das Stadtgebiet, das in 17 Bezirke unterteilt ist. Im Stadtkern direkt am Murufer erhebt sich in Blickrichtung der 123 m hohe Schlossberg und nordwestlich im Stadtteil Lend der Austein mit dem Kalvarienberg. Graz ist sowohl Universitätsstadt mit über 45.000 Studierenden als auch Bischofssitz der Diözese Graz-Seckau.

Wie ist das Wetter in Graz?

Das milde Klima mit vielen Sonnentagen im Jahr und die mediterrane Vegetation machen einen Städtetrip nach Graz Sommer wie Winter unvergesslich. Wie das Wetter aktuell in Graz ist, sehen Sie auf unserer live Webcam in Graz und unsere 5-Tages-Prognose liefert Ihnen das Wetter in Graz für heute, morgen und am Wochenende.

Grazer Schlossberg mit Uhrturm
Rathaus in Graz

Was muss man in Graz gesehen haben?

Die Grazer Altstadt und das Schloss Eggenberg sind seit 1999 bzw. 2010 UNESCO-Weltkulturerbe. Mitten in der historischen Altstadt von Graz erhebt sich der Schlossberg. Mit den modernen Panoramagondeln der Schlossbergbahn oder dem gläsernen Schlossberglift im Berginneren gelangt man in kurzer Zeit auf das Schlossbergplateau. Auf diesem befinden sich neben dem Glockenturm, einer Parkanlage und einigen denkmalgeschützten Restbauwerken der ursprünglichen Festung (Kasematten, Bürger- und Stallbastei, Thomaskapelle und Türkenbrunnen) auch das Grazer Wahrzeichen, der Uhrturm. Von hier hat man einen herrlichen Blick auf die Stadt Graz und das steirische Hügelland im Süden.

Am Fuße des Schlossberges sind die Bauten der „Grazer Stadtkrone“ einen Besuch wert: der gotische Dom, das kaiserliche Mausoleum, die Katharinenkirche, die alte Jesuiten-Universität und der Sitz der Steirischen Landesregierung, die Grazer Burg mit einer Doppelwendeltreppe als architektonische Besonderheit. In der Altstadt befindet sich außerdem der Hauptplatz mit dem Rathaus und mehreren Bürgerhäusern und Stadtpalais. In der barocken Herrengasse kommt man vorbei am Landhaus mit seinem beeindruckenden Renaissance-Innenhof, am Landeszeughaus mit einer der größten Waffensammlungen der Welt, am „Gemalten Haus“ mit Fresken, die Götter der griechisch-römischen Mythologie zeigen, und an der Grazer Stadtpfarrkirche bis zum Jakominiplatz.

Beliebt ist auch das Grazer Glockenspiel: im Giebel eines Hauses am Glockenspielplatz dreht sich 3x täglich ein hölzernes Trachtenpärchen zu drei verschiedenen Melodien. Das Grazer Stadtbild wird außerdem von vielen, aus unterschiedlichen Epochen stammenden Kirchen geprägt.

Neben der Innenstadt von Graz ist das Schloss Eggenberg mit mehr als einer Million Besuchern pro Jahr die meistbesuchte Sehenswürdigkeit in Graz. Es ist eine der bedeutendsten barocken Schlossanlagen der Steiermark und wurde nach einer kosmischen Zahlensymbolik erbaut. So stehen z.B. die vier Ecktürme für die vier Himmelsrichtungen bzw. die vier Elemente. Der zugehörige öffentlich zugängliche Schlosspark ist einer der wenigen denkmalgeschützten Gärten Österreichs. Am nördlichen Stadtrand von Graz kann man die Burgruine Gösting in einem 20 minütigen Aufstieg zu Fuß erreichen. Von der Terrasse der Burgtarverne genießt man einem wunderbaren Ausblick auf die Stadt. Der Grazer Kalvarienberg am felsigen Austein im Nordwesten des Stadtgebietes mit seinem Kreuzweg, der Kreuzigungsgruppe, mehreren Kapellen und der Kalvarienbergkirche ist vor allem unter Pilgern bekannt. Von den vielen Museen in Graz ist das Universalmuseum Joanneum das älteste und neben dem Kunsthistorischen Museum in Wien auch das zweitgrößte Museum Österreichs.

Zum diesem gehören insgesamt 12 Standorte wie z.B. die Alte Galerie in Schloss Eggenberg, die Neue Galerie und zwei weitere Museen im Joanneumsviertel sowie das Kunsthaus Graz, das Ausstellungsstücke zeitgenössischer Kunst der letzten 50 Jahre zeigt. Das Kunsthaus wird aufgrund seiner ungewöhnlichen Form auch als „Blaue Blase“ oder „friendly alien“ bezeichnet und ist das neue architektonische Wahrzeichen der Stadt. Ein weiteres modernes, architektonisches Highlight ist die Murinsel. Als Insel ist die muschelförmige Stahlkonstruktion durch Stege mit den beiden Murufern verbunden und bietet Besuchern ein Cafè, eine Arena für Freiluftveranstaltungen und einen Kinderspielbereich.

Schloss Eggenberg in Graz
Murinsel in Graz

Was kann man in Graz unternehmen?

In Graz hat Kultur Tradition. Das ganze Jahr über gibt es zahlreiche Veranstaltungen in der Oper von Graz: Opern, Operetten, Musicals und Konzerte, im Schauspielhaus klassische und moderne Theateraufführungen, im „Next Liberty“ Kinder- und Jugendtheater. Die Schlossbergbühne Kasematten bietet Open Airs mit klassischer Musik, Jazz-, Rock- und Popkonzerten sowie diverse Sommerfeste und das Orpheum aktuelle heimische Kabarettprogramme und internationale Pop/Rock - Konzerten speziell für ein junges Publikum. Der jüngste und auch originellste Veranstaltungsort in Graz ist der „Dom im Berg“ für alle Arten von Konzerten und Theateraufführungen, für Kongresse, Bälle und Clubbings.

Unter dem Motto „GenussHauptstadt“ gibt es in der steirischen Landeshauptstadt ein breites gastronomisches Angebot: zahlreiche Restaurants, vom Haubenlokal bis zum gutbürgerlichen Gasthaus, Cafès, Bars und Pubs. Ob steirische, österreichische oder internationale Küche, ausgehend von der Verarbeitung regionaler Produkte werden traditionelle und internationale Gerichte auch mit kreativen Variationen angeboten.

Für Erholung und sportliche Aktivitäten in Graz eignen sich die städtischen Parkanlagen und Gärten hervorragend: der Stadtpark, eine grüne Insel mitten im Grazer Zentrum, die „hängenden Gärten“ am Schlossberg inklusive drei Gastronomiebetrieben, der romantische Burggarten hinter der Grazer Burg oder der Augarten mit großzügigen Grünflächen und Kinderspielbereichen, der auch beliebter Rastplatz entlang des Murradweges ist.

Im Nordwesten der Stadt befindet sich ein beliebtes Naherholungsgebiet am Hilmteich und im angrenzenden Leechwald. Der Teich eignet sich bestens für gemütliche Spaziergänge, romantische Bootsfahrten im Sommer und Eislaufen im Winter. Der Leechwald bietet Laufsportlern und Nordic-Walkern über 20 km markierte Wege und Abenteuerlustigen einen Erlebnis- und Kletterpark.

Im Grazer Bergland westlich bis nordöstlich des Grazer Beckens finden Wanderer und Mountainbiker bei schönem Wetter beispielsweise am Grazer Hausberg Schöckl, am Plabutsch oder auf der Platte ein dichtes Wege- und Routennetz vor. Darüberhinaus gibt es interessante Höhlen und Klammen wie die Bärenschützklamm, die Kesselfallklamm oder die Tropfsteinhöhle „Lurgrotte“ zu erkunden. Badehungrige Stadtbewohner können sich im Sommer auch in den zahlreichen Grazer Freibädern mit reichhaltigem Sportangebot oder den in der Umgebung gelegenen Badeseen vergnügen. Gleich live Webcam in der Steiermark checken.

Webcams in der Nähe

Wolfsberg