Jetzt bewerten

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
64 % /
103 Bewertungen
1
5
3.2
 

Wo liegt St. Anton am Arlberg?

St. Anton am Arlberg befindet sich in Tirol an der Grenze zu Vorarlberg in Österreich. Die Ortschaft St. Anton südöstlich der Valluga, ist am Fuße des Arlbergpasses gelegen und befindet sich auf einer Meereshöhe von 1.284 m bis 1.304 m. Die Gemeinde hat eine Fläche von 165,81 km² und 2.353 Einwohner. Die Nähe zu Deutschland, Italien und der Schweiz, macht die Region zusätzlich attraktiv.

Wie ist das Wetter in St. Anton?

Das St. Anton zu den bekanntesten Skigebieten der Welt zählt ist kein Zufall, bedingt durch die hohe Lage der Skigebiete, ist Schneesicherheit den ganzen Winter über gewährt. Das Wetter kann sich aber auch von seiner milden Seite zeigen und dem begeisterten Wanderer sonnige Stunden in den Bergen Tirols bescheren. Damit Sie jeder Zeit über das aktuelle Wetter informiert sind, liefern unsere live Webcams Wetterprognosen für heute, morgen und das kommende Wochenende.

Was ist los in St. Anton?

Das wohl Erste was einem zu St. Anton am Arlberg einfällt ist Skisport und das hat seinen Grund. Denn genau hier wurde Anfang des 20. Jahrhunderts der alpine Skisport praktisch erfunden. Der Skiclub Arlberg wurde bereits 1901 in St. Christoph gegründet. Die dort eingeführte Skitechnik modernisierte das Skifahren und St. Anton erlangte durch Ski-Filme wie „Der weiße Rausch“ internationale Bekanntheit.

Den Ruf, die Wiege des alpinen Skisports zu sein, hat die Skiregion um den Arlberg nie verloren. Derzeit erstrecken sich präparierten Piste über 280km, die 85 modernen Liftanlagen erschließen somit eines der größten Skigebiete Österreichs. Mit dem Ski Arlberg Pass sind Skifahrern und Snowboardern keine Grenzen gesetzt, man gelangt von St. Anton am Arlberg über St. Christoph bis nach Stuben, Zürs und Lech. Fast jährlich erweitert sich das bestehende Pistennetz. In der Wintersaison 2017/2018 steht den Sportlern eine neue Gondelbahn, mit Ausgangspunkt vom Ortskern in Warth zur Verfügung.

Als Mitglied des renommierten Clubs „Best of the Alps“ – dem unter anderem auch Lech, St. Moritz und Zermatt angehören – stehen dem Gast exklusive Hotels in St. Anton zur Auswahl. Darüber hinaus ist der Tiroler Ort bekannt für Aprés-Ski-Partys vom allerfeinsten. Egal ob beim Mooserwirt, dem Krazy Kanguruh oder in einer der weiteren zahlreichen Bars, in St. Anton am Arlberg lassen sich Party und Skifahren hervorragend kombinieren.

Skigebiet St. Anton am Arlberg
Winterurlaub in St. Anton am Arlberg

Welche Sportarten kann man ausüben?

Über den alpinen Skisport hinaus, bietet die Region im Winter über 40 km Langlaufloipen, 70 km präparierte Winterwanderwege und eine über vier Kilometer lange beleuchtete Rodelbahn. Wer es etwas extremer mag, der kann beim „Weißen Rausch“ dem größten Amateur-Skirennen der Alpen teilnehmen, durchschnittlich 500 Teilnehmer versuchen die 1300 Höhenmeter und neun Pistenkilometer möglichst schnell zu überwinden. Der Tag an dem der „Weiße Rausch“ ausgetragen wird, markiert den Beginn der Sommersaison. Wer den „Weißen Rausch“ erfolgreich absolviert, hat die erste Hürde des „Arlberger Adler“ überwunden. Er setzt sich aus den Disziplinen Skifahren, Laufen und Moutainbiken zusammen. Nach dem Jakobilauf Ende Juli und dem Arlberger Bike Marathon im August wird schließlich der Gesamtsieger gekürt.

Sommer in St. Anton am Arlberg
Sommerurlaub in St. Anton am Arlberg

Was bietet der Sommer in St. Anton?

Den Sommer über vergnügen sich Wanderer, wie Mountainbiker rundum die majestätischen Berge der Arlberg Region. Die Arlberger Bergbahnen befördern Urlaubsgäste komfortabel bis auf die 2811m hoch gelegene Bergstation der Valluga. Bei gutem Wetter wird einem von der Valluga aus, ein wunderbarer Blick über die Lechtaler Alpen bis weit nach Deutschland gewährt. Den Wanderern stehen zwischen Galzig, Gampen und Rendl über 300 km Wanderwege zur Verfügung.

Das Radwegenetz für Mountainbiker umfasst über 200 km und bietet sowohl dem gemütlichen Bergfahrer, als auch dem sportlich ambitionierten Mountainbiker zahlreiche Optionen. Wer seine Zeit lieber am Rennrad verbringt, gelangt beispielsweise über Gaschurn und die Silvretta Hochalpenstraße bis nach Ischgl im Paznauntal. Für Kletterer gibt es den Arlberger Klettersteig zu erkunden, die steilste Sommerrodelbahn Tirols (Arlberger Supersauser) und ein Golfplatz gibt es ebenfalls in St. Anton am Arlberg. Das vielfältige Sommerangebot bietet für jeden Urlauber die richtige Freizeitbeschäftigung.

Wo kann man übernachten in St. Anton?

St. Anton ist neben dem Skibetrieb auch für seine luxuriösen Hotels bekannt. Die Wintersportler können sich in Unterkünften wie dem „Skihotel Galzig“, dem „Genusshotel – das Sonnbichl“ oder dem „Das Mooser Hotel“ verwöhnen lassen. Denn nach einem langen Tag auf den Pisten der umliegenden Skigebiete, darf auch Wellness, Spa und kulinarischer Genuss nicht zu kurz kommen.

Webcams in der Nähe

Lech am Arlberg, Zürs am Arlberg