Jetzt bewerten

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
76 % /
32 Bewertungen
1
5
3.8
 

Der Ort Cerler

Cerler in Spanien - auf 1.540 Metern Seehöhe - ist das höchst gelegene Dorf der aragonesischen Pyrenäen. Der Ort selbst hat nur etwa 250 Einwohner und ist umgeben von 60 Dreitausendern. Auch der höchste Berg der Pyrenäen, der Aneto (3.404 m), liegt quasi in der Nachbarschaft. Das macht die Gegend für den Sommer- wie Wintertourismus gleichermaßen attraktiv.

Cerler im Sommer
Sommerurlaub in Cerler

Der historische Ortskern von Cerler wurde liebevoll restauriert, einige Häuser stammen aus dem 16. Jahrhundert. Trotz einer starken touristischen Nutzung hat sich Cerler den Charme eines Pyrenäendorfes erhalten. Was auch daran gelegen sein mag, dass es bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts nicht einmal eine Straße in den Ort gab. Waren und Menschen mussten zu Fuß oder mit Maultieren transportiert werden. Heute sind die Verkehrswege freilich bestens ausgebaut.

Doch Cerler ist nicht nur ein bezauberndes Dorf im Gebirge, sondern vor allem Talort des Skigebietes Aramón-Cerler, das höchstgelegene und drittgrößte der Pyrenäen. Die Liftanlagen und Abfahrten verteilen sich auf zwei Täler. Das Skigebiet kann aber noch mit einem weiteren Superlativ aufwarten: Mit der Piste mit dem größten Höhenunterschied zwischen Start und Endpunkt. Dieser Beträgt sagenhafte 1.130 Meter.

Cerler im Winter
Winterurlaub in Cerler

Was ist los in Cerler?

Das Nachtleben in Cerler verläuft eher beschaulich und beschränkt sich auf die Hotels im Dorf. Also so richtig etwas für Menschen, die nach einem erfüllten Skitag ihre Ruhe haben wollen. Der nächste größere Ort ist Benasque. Dort findet man Restaurants und Bars, aber auch Boutiquen und Supermärkte.