Jetzt bewerten

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Vyšná Boca

Der kleine Ort Vyšná Boca liegt im Landesinneren der Slowakei am Rande des Bocianská Tales auf 950 Metern. Ursprünglich lebten die Bewohner des Ortes vom Bergbau. Es wurden vor allem Edelmetalle wie Eisen, Gold und Antimon abgebaut. Heute sind Landwirtschaft und Tourismus die zwei elementaren Wirtschaftszweige der Region. Das Tal in der Niederen Tatra ist zwar nur dünn besiedelt, touristisch aber voll erschlossen.

Im Sommer zieht der Nationalpark NAPANT zahlreiche Wanderer und Naturliebhaber an. In dem Naturschutzgebiet gilt es aber die strikten Bestimmungen zu befolgen. Das Wandern ist ausschließlich auf den gekennzeichneten Wegen und bei Tageslicht gestattet. Mountainbiken oder Radfahren ist nicht gestattet. Im NAPANT kann man mit etwas Glück seltene Tierarten wie Wildschweine und Steinadler in freier Wildbahn beobachten. Vyšná Boca ist eines der 16 Skigebiete der Niederen Tatra. Hier warten 3 km bestens präparierte Pisten auf die Wintersportler.

Die Liftanlagen befördern Skifahrer und Snowboarder auf 1.360 Meter Höhe. Zweimal wöchentlich werden die Skipisten auch nachts beleuchtet - garantierter Pistenspaß rund um die Uhr. Die feratel Webcam zeigt live das Geschehen auf der Piste.