Jetzt bewerten

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Wo liegt Vyšná Boca?

Im Norden der Slowakei ruht, am Ende des grünen Tales Bocianská, das kleine Bergbaudorf Vyšná Boca. Gelegen in der Niederen Tatra, inmitten des Nationalparks Nízke Tatry (NAPANT), wunderbar umrahmt von den Bergen Čertovice und Rovná hoľa, lässt dieses idyllische Dorf jedes naturverbundene Herz höherschlagen. Wanderbegeisterte finden hier den idealen Ausgangspunkt für Touren in die Tatra Ďumbier und Kráľovohorské.

Das Ortszentrum liegt auf 950 Höhenmeter, 19 km entfernt von Liptovský Hrádok. Die bis heute erhaltenen ursprünglichen Bauten zeugen noch immer von der Bergbauvergangenheit des Dorfes. In früheren Zeiten lebten hier Arbeiter, um Gold und Eisen abzubauen. Nun können Touristinnen und Touristen in den historischen Zimmern und Ferienwohnungen, die liebevoll restauriert wurden, übernachten.

Um in dieses Dorf in der Niederen Tatra zu gelangen, reisen UrlauberInnen aus Österreich, Tschechien oder der Schweiz am besten per Auto oder Bus an.

Was kann man in Vyšná Boca machen?


Im Sommer den Nationalpark NAPANT erwandern und dessen zahlreiche Höhlen entdecken


Wer die Natur und das Wandern liebt, sollte unbedingt einen Aufenthalt in Vyšná Boca einplanen!
Denn ausgehend von diesem Dorf lassen sich die langen Täler, steilen Felsen, tiefen Schluchten und weiten Wälder des Nationalparks Nízke Tatry herrlich entdecken. Sie können die Gipfel der Niederen Tatra, Chopok und Ďumbier erklimmen und eine atemberaubende Aussicht auf große Teile der Slowakei genießen. Oder Sie wagen sich in das Innere des Gebirges und erforschen einige der Höhlen des Parks. Die bekannteste ist sicherlich die Demänová-Freiheitshöhle auf der rechten Seite des Tales Demänovská dolina. Doch auch „die Höhle der toten Fledermäuse" und die Höhle Bystrianska jaskyňa, mit einer Besichtigungsroute von 580 m, sind absolut einen Besuch wert.

Im Winter Skifahren, Langlaufen und internationale Rennen live verfolgen


Ab November verwandelt sich Vyšná Boca in einen einladenden und aufregenden Ski-Ort. Im Skigebiet Bačova roveň gibt es Möglichkeiten zum Langlaufen und das Skifahren wird durch Beleuchtung der Pisten auch nach Sonnenuntergang garantiert. Wer zwischendurch ein wenig Abwechslung braucht, kann auch die etwa 3 km entfernten Skigebiete Čertovica und STIV Čertovica besuchen.

Das Highlight: Im Skigebiet finden regelmäßig internationale Rennen und auch der slowakische Masters Cup statt.

Skizentrum Bačova roveň

In Bačova roveň finden Ski-Verliebte, aber auch AnfängerInnen im Skisport und Familien die besten Voraussetzungen für einen gelungen Skiurlaub in der Slowakei!

Fünf Gründe dafür:

  • Mit einer Seehöhe von bis 1.360 Metern zählt Bačova roveň zu den 15 höchstgelegenen und schneesichersten Skigebieten der Slowakei.
  • Es gibt für jede und jeden die passende Piste. Egal ob sehr jung oder in den besten Jahren, ob Rennprofi oder BeginnerIn – durch die verschiedenen Schwierigkeitsgrade gibt’s für alle die perfekte Skipiste. Zwei Skilifte mit einer Länge von 800 m und ein 140 m langer Kinder-Skilift befördern Gäste gemütlich nach oben.
  • Keine eigenen Ski? Kein Problem! Leihen Sie sich beim Skiservice einfach eine komplette Skiausrüstung aus.
  • Skifahren unterm Sternenhimmel: Zwei Mal in der Woche werden die Pisten beleuchtet und Sie können ihren Skiurlaub auch nachts genießen.
  • Egal ob Sie lieber im Hotel, in einem Ferienhaus, einer Pension oder Hütte übernachten – im Skigebiet Bačova roveň finden Sie garantiert eine passende, gemütliche Unterkunft.

Wie ist das Wetter in Vyšná Boca?

Wie in der gesamten Slowakei und Niederen Tatra herrschen im Sommer angenehme Temperaturen. Zwischen Mai und Ende September lädt das Wetter zum Wandern ein. Ab November fallen die Temperaturen und Sie finden bis März beste Bedingungen für Ihren Skiurlaub vor.

Also Unterkunft buchen, Rucksack mit Wanderschuhen oder Ski packen und einen tollen Urlaub in der Niederen Tatra der Slowakei erleben!