Jetzt bewerten

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5
 

Webcams in der Nähe von Binz

Mönchgut - Rügen

Wo liegt Binz?

Das Ostseebad Binz liegt im Nordosten von Deutschland im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern auf der Insel Rügen. Die Gemeinde hat eine Fläche von 25,23 km² und beheimatet rund 5.400 Einwohnerinnen und Einwohner. Binz befindet sich an der Ostküste der Insel zwischen dem Schmachter See und der Bucht Prorer Wiek. Nördlich von Binz erstreckt sich eine Landzunge, die Schmale Heide, die die Halbinsel Jasmund mit Rügen verbindet. Im Süden und Südosten von Binz liegt das rund 1000 Hektar große bewaldete Naturschutzgebiet Granitz. Binz ist das bekannteste und größte Ostseebad auf Rügen, besonders beliebt ist Binz für seinen wunderschönen 4 Kilometer langen Sandstrand. In der Sonne liegen und entspannen ist hier genauso möglich wie Spaziergänge und Läufe im Sand, auch Beachvolleyballplätze gibt es. Sie sind neugierig geworden, wie es an der Ostsee aussieht oder wollen sich das Wetter vor Ort ansehen? Werfen Sie einen Blick auf unsere live Webcams auf Rügen und erfahren Sie alles über diese charmante Region.

Wie wird das Wetter in Binz?

Das Klima auf Rügen ist kühl aber nicht kalt, auch im Winter kommt es selten zu extremen Temperaturen. Die Sommer sind warm, vereinzelt gibt es auch heiße Tage. Im Jahr fallen rund 600 mm Niederschlag pro Quadratmeter, die Regentage sind gleichmäßig auf das Jahr verteilt. Damit Sie immer über das aktuelle Wetter in Binz Bescheid wissen, liefern Ihnen unsere live Webcams alle Infos rund ums Wetter. Herrliche live Bilder von unseren Webcams auf der Insel in Mecklenburg - Vorpommern gibt es obendrein. Zudem können Sie sich mittels unserer live Webcams auf einen Blick darüber informieren, ob aktuell Regen auf den Strand fällt oder die Sonne auf die Strandpromenade lacht. Unsere live Webcams im Norden von Deutschland sind die perfekte Einstimmung auf Ihren nächsten Urlaub auf Rügen.

Ostseebad Binz, Insel Rügen
Sommer in Binz - Rügen

Was ist im Sommer los in Binz?

Bereits im Jahr 1830 begann der Badebetrieb am Strand von Binz, 50 Jahre später wurde das erste Hotel an der Strandpromenade errichtet. Seither ist der Touristenstrom ungebrochen, Rügen gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Heute ist Binz das größte Seebad und gleichzeitig der größte Urlaubsort auf der Insel. Parallel zum Binzer Strand verläuft die Strandpromenade mit dem Binzer Kurhaus, zahlreichen Unterkünften, Hotels, Thermen und Restaurants. Badegäste schätzen am Binzer Strand neben dem feinen, weißen Sand auch die geschützte Lage, den steinfreien Meeresgrund und die schwache Brandung. Wer seinen Urlaub an der Ostsee macht, kann die frische, salzige Luft auch auf einer Fahrradtour oder bei einer Wanderung genießen. Darüber hinaus bietet das Ostseebad Binz ein umfangreiches Wassersportangebot, das von Surfen und Segeln über Wasserski bis zum Tretbootverleih reicht, auch verschiedene Fun-Sportarten werden angeboten. Die 370 Meter lange Seebrücke vor Binz ist die zweitlängste Seebrücke auf Rügen, ein Besuch der Brücke ist ein Muss.

Was kann man in Binz machen?

Neben dem Badevergnügen bietet Binz auch vielfältige Veranstaltungen und ein hervorragendes Kulturangebot. In den Galerien und Ateliers der Binzer Kunstmeile kann man Künstlern bei der Arbeit zusehen, das Museum Ostseebad Binz zeigt die Anfänge des Binzer Tourismus und auch das Jagdschloß Granitz auf dem 107 Meter hohen Tempelberg ist einen Ausflug wert. Der nördliche Ortsteil Prora verfügt über eine eigene Museumsmeile und das Naturerlebniszentrum „Naturerbe-Zentrum Rügen“, in dem Erlebnisausstellungen, ein Baumwipfelpfad sowie Führungen und Informationen zu der umliegenden Natur angeboten werden.
Rund um das Ostseebad Binz gibt es für Ostseeurlauber ebenfalls einige lohnende Ausflugsziele. So erstreckt sich zwischen Binz und dem benachbarten Ostseebad Sellin das größte, zusammenhängende Buchenwaldgebiet Norddeutschlands, die Granitz. Das Waldgebiet kann auf gepflegten Wanderwegen zu Fuß und mit dem Rad erkundet werden.
Rund 700 Meter westlich vom Binzer Ostseestrand liegt das schilfumrandete, rund 135 Hektar große Binnengewässer „Schmachter See“. Die Seepromenade wurde 2003 ausgebaut und mit dem Erlebnispark „Park der Sinne“ noch attraktiver gestaltet, rund um den Binnensee führt ein ausgeschilderter Wanderweg.

Wie kommt man nach Binz?

Die Anreise nach Binz ist unkompliziert, Rügen ist bestens an das deutsche Festland angebunden. Sowohl mit dem Auto, dem Zug, der Fähre, dem Flugzeug und dem Fernbus erlebt man eine bequeme Anreise. Vor Ort erwarten Sie Hotels und Unterkünfte aller Art, egal ob Sie ein luxuriöses Hotel oder einen Campingplatz bevorzugen, in Binz finden Sie garantiert die richtige Unterkunft für einen unvergesslichen Urlaub.