Jetzt bewerten

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
12 Bewertungen
73 %
1
5
3.65
 

Wo liegt Grafenau?

Der staatlich anerkannte Luftkurort - mit über 8.100 Einwohnern - befindet sich im Landkreis Freyung-Grafenau in Bayern (Deutschland) und ist die älteste Stadt des Bayerischen Waldes. Die Stadt liegt am Goldenen Steig und ist das Ziel des Gläsernen Steigs. Entlang des Stadtrandes im Osten und Süden fließt die Kleine Ohe, die ein Quellfluss der Ilz ist.

Was gibt es in Grafenau und Umgebung zu erleben?

Die sogenannte Bärenstadt im Bayerischen Wald hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten:

Der Stadtplatz, der unter Ensembleschutz steht, bildet das Zentrum von Grafenau. Hier steht auch das Alte Rathaus, in dem sich die Nationalparkverwaltung befindet und das Älteste Gashaus, das bereits 1521 urkundlich erwähnt wurde und heute als Sitz der Nationalparkverwaltung dient. Beide Häuser sind mit einem Glastunnel miteinander verbunden.

Sehenswert ist auch die 1741 aufgestellte, lebensgroße Nepomukstatue, der Luitpoldbrunnen und der Säumerbrunnen, der an die Salzsäumer, die früher das Salz transportiert haben, erinnert.

Das Stadtmuseum erzählt die Geschichte des Ortes und stellt historische Handwerkstraditionen dar. Beim Kurpark befindet sich das Bauernmöbelmuseum, welches aus zwei Bauernhäusern, einem Getreidekasten und einer Wagenremise besteht. Hier kann man in die Kunst der Bauernmöbelmalerei eintauchen.

Das einzige Schnupftabakmuseum auf der Welt, welches von der Geschichte bis zur Verbreitung von Schnupftabak erzählt und das weltweite größte Schnupftabakglas ausstellt, kann man in Grafenau im ehemaligen Spital besuchen. Der Luftkurort liegt an der Glasstrasse, deshalb kann man im Schnupftabakmuseum Grafenau ca. 400 Schmalzlerglasl-Varianten ansehen.

In der Region kann man sich noch das Keltendorf Gabreta in Ringelai, das Freilichtmuseum Finsterau, den Feng-Shui-Park in Lalling oder die Buchberger Leite in der Nähe von Freyung auf die ToDo Liste setzen. Natürlich gibt es weitaus mehr, dass man in und um Grafenau entdecken kann.

Familienurlaub im Bayerischen Wald


2012 wurde die kinderfreundliche Stadt Grafenau zu Kinderland-Hauptstadt von Bayern ernannt. Natürlich gibt es deshalb hier einiges für die ganze Familie zu entdecken:

Einmal mit der Sommerrodelbahn "Bärenbob" hinabsausen oder im Erlebnis-Freibad "Bärenwelle" herumtoben.

Freizeitspaß für die ganze Familie gibt es auch im KurErlebnispark "Bäreal" mit Abenteuerspielplatz, Minigolf, Eishalle, Bärenhöhle, Kneippanlage und noch viel mehr. Ein besonderes Ausflugsziel für Familien - besonders bei schlechtem Wetter - ist die Kinder Indoor-Erlebniswelt "Babalu": Im Dschungellabyrinth, am Kletterturm oder auf der Wellenrutsche kommen die Kleinen ganz auf ihre Kosten - und da gibt es noch viel mehr zum Entdecken.

Den Winterurlaub in Grafenau verbringen


Die Stadt ist ein Wintersportplatz mitten im Nationalpark Bayerischer Wald. Die einzelnen Skigebiete, die von Grafenau aus gut erreichbar sind, sind meist sehr familienfreundlich und zeichnen sich durch Pisten für verschiedene Schwierigkeitsgrade, Skischulen und besondere Skilifte für Kinder aus. Skigebiete in der Nähe wären das Skigebiet Mitterdorf mit der Rodel- und Zi-Bob-Bahn und einem überdachten Förderband, das Skigebiet Waldhäuse – besonders für Anfänger, der Snowboard und Freeski Funpark Reichenberg, das größte Skigebiet im Bayerischen Wald, das Skigebiet Arber, oder das Skigebiet Sonnenwald bei Schöfweg.

An Wintererlebnissen bietet die Bärenstadt aber noch mehr: Winterwanderungen, Langlaufen, Schneeschuhwandern, Rodeln oder Eislaufen. Für jeden Wintersportfan ist etwas dabei.

Im Sommer die Bärenstadt erwandern


Eine Wanderung darf während dem Urlaub nicht fehlen. Sehr empfehlenswert ist der Ilztalweg, der Dreifaltigkeitsweg zur Wallfahrtskapelle Brudersbrunn oder der Panoramaweg zum "Geistlicher Stein". Ein Wanderweg für die ganze Familie wäre der Erlebnisweg "Bärenpfad".

Tolle Wanderrouten gibt es auch zu den Gipfeln rund um Grafenau: z.B. ein Aufstieg auf den Lusen, der 1.373m hoch ist - ist allemal wert. Nicht nur die Wanderung selbst ist beeindruckend, sondern ganz oben der Ausblick auf die Hügellandschaft. Der 1.453m hohen Berg "Große Rachel" ist ebenso bemerkenswert.

Wem das Wandern dann genug ist, dem wird es hier dennoch nicht langweilig. Von Biken, über Nordic Walking bis hin zu Badespaß: In Grafenau gibt es viele Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele.

Der Nationalpark Bayerischer Wald


Wie erwähnt, ist Grafenau der Sitz der Nationalparkverwaltung. Im Nationalpark gibt es einiges zu erkunden: Zahlreiche Wanderzonen, das Haus der Wildnis, ein Waldspielgelände oder der weltweit längste Baumwipfelpfad in Neuschönau.

Im Tierfreigelände ist es möglich, Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Viel Interessantes rund um das Thema "Natur Natur sein lassen" erfährt man im Nationalparkzentrum Lusen mit dem Hans-Eisenmann-Haus und dem Pflanzen- und Gesteinsfreigelände. Ein besonderes Ausflugsziel ist die wildromantische Steinklamm, wo die Wanderwege meist in Spiegelau starten.

Das Wetter in Grafenau

Der Luftkurort hat ein kontinentales Klima. Am wärmsten - mit der höchsten Durchschnittstemperatur von 22° C - ist es im Juli, am kältesten im Januar - mit nur 0° C.

Das Wetter für die nächsten Tage kann man aus unserer Vorhersage entnehmen. Auch unsere Live-Webcam zeigt ein Bild des aktuellen Wetters.