Jetzt bewerten

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Webcams in der Nähe von Radebeul

Oberwiesenthal, Račice - Labe Aréna, Dresden

Wo liegt Radebeul?

Die Große Kreisstadt im Freistaat Sachsen ist ein Vorort von Dresden. Sie liegt zwischen Meißen und der bekannten Kulturstadt Dresden und ist vor allem für ausgezeichneten Wein, eine besondere Landschaft und Gastfreundschaft bekannt. Mit 33.897 EinwohnerInnen ist sie die einwohnerstärkste und am dichtest besiedelte Stadt im Landkreis Meißen und gehört neben Pirna, Freital und Meißen zu den größten Mittelzentren des Ballungsraums Dresdens.

Berühmt ist sie neben den Weinbergen, der sehenswerten Altstadt und vor allem auch für den bekanntesten, ehemaligen Einwohner: den Schriftsteller Karl May, einer der meistgelesenen Schriftsteller deutscher Sprache und berühmt für seine Abenteuerromane, allen voran die Geschichten rund um Winnetou.

Sehenswürdigkeiten der vielseitigen Stadt Radebeul in Sachsen

Direkt vor den Toren Dresdens, zwischen Weinbergen und Elbe, vereint Radebeul auf einzigartige Weise Wein-, Kultur- und Naturerlebnisse. Die facettenreiche Stadt bildet das Herzstück der sächsischen Weinstraße. Es ist zwar das kleinste Weinbaugebiet Deutschlands, aber reich an Genuss und Freude. Zahlreiche Straßenwirtschaften, Weingüter und -gärten laden dazu ein, die Seele baumeln zu lassen.
Zu entdecken gibt es vieles: Museen, Sehenswürdigkeiten, die Umgebung kann bei Rad- oder Wandertouren entdeckt werden und natürlich gibt es genügend Gelegenheiten, sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Und wer einen Ausflug nach Dresden oder Meißen machen möchte – die beiden Orte sind nur wenige km entfernt. Bekannt ist der Ort aber nicht nur für Wein, sondern auch für Sekt.

Karl-May-Museum Radebeul

Und natürlich kann man auf den Spuren Karl Mays wandeln: Dort wo er sich für seine weltweit bekannten Romane hat inspirieren lassen. Natürlich gibt es auch ein Karl-May-Museum, passend in seinem früheren Wohnhaus, der Villa Shatterhand, einquartiert und ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Im Museum lernt man auch die Kultur und das Leben der nordamerikanischen UreinwohnerInnen kennen. Und während der jährlich stattfindenden Karl-May-Festtage verwandelt sich der malerische Lößnitzgrund für drei Tage in eine abenteuerliche Landschaft mit Westerncamps, Siedlungen, orientalischem Basar und mehr und die Welt aus den Abenteuerromanen wird lebendig. Zusätzlich werden Erlebnisrundgänge und mehr vom Museum angeboten.

Mediterrane Flair trifft idyllische Atmosphäre

Das würde man sich in Sachsen nicht erwarten, aber diese Region bei Dresden bietet einen ganz besonderen Charme. Zwischen liebevoll restaurierten Fachwerkbauten laden Künstlerateliers, Galerien und kleine Läden zum entspannten Flanieren ein. Und in den zahlreichen Restaurants, gemütlichen Cafés und urigen Kneipen steht Genuss für alle Sinne an erster Stelle.
Die eindrucksvolle Weinberglandschaft lässt sich bei Wanderungen oder Radtouren bestens erkunden. Und auch der Veranstaltungskalender bietet jede Menge Abwechslung: Das ganze Jahr über gibt es Genuss-Touren, Feste, sowie Theater, Musik und Kunst.

Ein besonderes Kleinod ist der Altkötzschenbroda: Eine Innerortstraße in Radebeul und einer der beliebtesten Ortsteile, nur einen Katzensprung vom Elbradweg entfernt und idealer Ausgangspunkt für Ausflüge nach Dresden, Meißen, Moritzburg oder in die Sächsische Schweiz. Sächsische Mundart und Gastfreundlichkeit werden hier groß geschrieben.

Weitere Sehenswürdigkeiten:

Schloss Wackerbarth
Dieses Schloss, ursprünglich Wackerbarths Ruh’, ist ein von Weinbergen umgebenes barockes Schloss im Radebeuler Stadtteil Niederlößnitz, das auch der Sitz des Sächsischen Staatsweinguts ist. Das Schloss liegt im Denkmalschutzgebiet Historische Weinberglandschaft Radebeul. Geboten werden auf Schloss Wackerbarth täglich Führungen, Verkostungen, Veranstaltungen mit Musik und Kulinarik, Wanderungen und vieles mehr.

Lügenmuseum
Im ehemaligen Gasthof Serkowitz, einem der ältesten Gasthöfe der Lößnitz, werden BesucherInnen jede Menge Wunder und Unmöglichkeiten präsentiert.

Bismarckturm
Dieser Turm, der auch Bismarcksäule genannt wird, ist einer von etwa 145 in Deutschland noch erhaltenen Türmen zu Ehren des Fürsten Otto von Bismarck. Der Radebeuler Turm wurde von Wilhelm Kreis als individueller Entwurf gestaltet und von Baumeister Alfred Große aus Kötzschenbroda erbaut.

Spitzhaustreppe
Die Spitzhaustreppe verbindet das Weingut Hoflößnitz mit dem Spitzhaus beziehungsweise dem Bismarckturm. Der Aufstieg, einschließlich des Muschelpavillons am oberen Ende, ist denkmalgeschützt.

Lutherkirche
Als eines der in Radebeul seltenen Gebäude mit Backstein-Sichtmauerwerk wird sie auch Rote Kirche genannt.

Das Wetter in Radebeul

Radebeul liegt ca. 113 m über dem Meeresspiegel, was sich auch auf das Klima auswirkt: Es ist mild, warm und gemäßigt. Es gibt aber auch relativ viel Niederschlag. Die Temperatur liegt in Radebeul im Jahresdurchschnitt bei 9.6 °C.

Im Juli wird im Durchschnitt die höchste Anzahl an täglichen Sonnenstunden gemessen. Gesamt werden über das gesamte Jahr etwa 2450.46 Sonnenstunden gezählt. Wer eine genaue Wettervorhersage möchte, klickt am besten auf unsere Wetter-Webcams. Ein Urlaub zahlt sich aber zu jeder Jahreszeit aus, denn man kann drinnen wie draußen hervorragend genießen.