Jetzt bewerten

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5
 

Wo liegt San Martino di Castrozza?

San Martino di Castrozza, auf Deutsch Sankt Martin am Sismunthbach, liegt im Primierotal westlich der Palagruppe und südlich des Rollepasses (Passo Rolle) im Trentino, Italien. Der Ort befindet sich in der 2016 neugebildeten Gemeinde Primiero San Martino di Castrozza. Die im Osten liegende Palagruppe, auf Italienisch Pale di San Martino oder Gruppo delle Pale, ist eine Dolomitengruppe im Grenzgebiet der italienischen Provinzen Belluno und Trentino. Seit 2009 ist die Palagruppe Teil vom UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten. Der Naturpark Paneveggio - Pale di San Martino umgibt San Martino di Castrozza. Vom Ortsgebiet aus führt die Seilbahn Col Verde zur Mittelstation Rifugio Col Verde, die Seilbahn Col Verde Rosetta bringt die Gäste von dort aus weiter zur Bergstation Rosetta, direkt ins Herz der Palagruppe. Unserer live Webcam an der Bergstation verschafft Ihnen einen ersten Blick auf das Panorama der Dolomiten.

Wie ist das Wetter in San Martino di Castrozza?

Damit Sie immer über das aktuelle Wetter sowie die Wettervorhersage in San Martino di Castrozza und am Passo Rolle Bescheid wissen, liefern Ihnen unsere live Webcams Wetterprognosen für heute, morgen und das kommende Wochenende. Zudem können Sie sich, mittels unserer live Webcams, auf einen Blick über die aktuellen Schneehöhen am Passo Rolle, der Bergstation Rosetta und im Skiverbund Dolomiti Superski informieren. Unsere live Webcams zeigen Ihnen auch welche Lifte und Pisten die Skigebiete im Trentino und in Südtirol für Sie geöffnet haben und welche Hotels und Unterkünfte Sie in der Dolomiten Region buchen können.

Was bietet der Winter in San Martino di Castrozza?

Das Skigebiet San Martino di Castrozza, Passo Rolle und Primiero verbindet Natur mit Sport, bestens präparierten Pisten und gutem Essen. Das Panorama im Skigebiet von San Martino di Castrozza, Passo Rolle und Primiero ist eines der schönsten innerhalb der Ski Area Dolomiti Superski. Die Gesamtlänge der Pisten beträgt mehr als 60 Kilometer, zudem liegen alle im Naturpark Paneveggio Pale di San Martino. Die Gondelbahn Colbricon Express im Carosello delle Malghe, welche seit 2018 die zwei alten Sessellifte von Ces ersetzt, befördert die Gäste schnell und komfortabel zur Bergstation auf den Gipfel. Die Infrastruktur im Skigebiet bietet außerdem drei Snowparks und zwei Skischulen mit mehr als 100 Skilehrern. Langlaufloipen, Rodelbahnen, Schneeschuh- und Winterwanderwege runden das Freizeitangebot im Winter ab. Mit Liftanlagen, wie der Tognola oder der Cima Tognola, stehen den Gästen moderne Beförderungsmittel innerhalb der Skigebiete zur Verfügung. Das Skigebiet San Martino di Castrozza, Passo Rolle und Primiero ist aber nicht nur ideal zum Skifahren, sondern bietet auch wunderschöne Unterkünfte und Hotels für jeden Geschmack.

Was ist Dolomiti Superski?

Dolomiti Superski ist ein Verbund von zwölf Skigebieten in den Dolomiten. Alle dazugehörigen Skilifte und Pisten können mit einem einzigen Skipass genutzt werden. Die Skigebiete von Dolomiti Superski umfassen rund 1200 Kilometer Piste und verfügen über 460 Lifte. Pro Stunde gewährleisten die Liftanlagen eine Beförderungskapazität von 630.000 Personen. Neben dem Skigebiet San Martino di Castrozza, Passo Rolle und Primiero gehören auch weitere namhafte Skigebiete wie Cortina d’Ampezzo, Alta Badia, Gröden - Seiser Alm und Val di Fiemme - Obereggen zu Dolomiti Superski. Ebenfalls im Gebiet des Liftverbundes befinden sich die Sellaronda und die angrenzende Gardena Ronda.

Was kann man im Sommer in San Martino di Castrozza machen?

Die Gipfel der Pale di San Martino überragen das schöne Bergdorf im Trentino, dichte Wälder und weite Wiesen geben der Ortschaft im Sommer das unverwechselbare Bergsteigerflair der Dolomiten. Bereits Mitte des neunzehnten Jahrhunderts begann mit der Ankunft der ersten englischen und deutschen Bergsteiger die Erfolgsgeschichte des Tourismus. Nicht nur für ambitionierte Wanderer und Radfahrer, sondern auch für Familien mit Kindern ist San Martino di Castrozza das perfekte Urlaubsziel. Inmitten der herrlichen Landschaft und umrahmt von den Gipfeln der Dolomiten, wie dem Cimon della Pala, der Vezzana, der Rosetta und dem Sass Maor, lässt sich Sport und Urlaub wahrlich genießen. Im Sommer ist die Strecke der San Martino Bike Arena ein Highlight für Mountainbiker. Die San Martino Bike Arena verläuft durch die Wälder der Alpe Tognola und überwindet einen Höhenunterschied von insgesamt über 500 Metern. Die beindruckende Szenerie der Palagruppe bildet bei allen Aktivitäten auf der Alpe Tognola die Kulisse. Rennradfahrer kommen in den Dolomiten ebenfalls auf ihre Kosten, die zahlreichen Passstraßen machen die Region zu einem Bike-Eldorado. Der Passo Rolle wird regelmäßig im Zuge des Giro d’Italia befahren.