Jetzt bewerten

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
71 % /
11 Bewertungen
1
5
3.55
 

Wo liegt Ulrichsberg - Böhmerwald?

Ulrichsberg im Böhmerwald befindet sich im Bundesland Oberösterreich im Bezirk Rohrbach auf 626 m Höhe. Die Gemeinde umfasst eine Fläche von 56,9 km² und zählt 2836 Einwohner. Ulrichsberg liegt nahe der Grenze zu Deutschland und Tschechien, die Region Böhmerwald bildet somit den nördlichsten Teil Österreichs.

Wie ist das Wetter in Ulrichsberg im Böhmerwald?

In Ulrichsberg herrscht kaltgemäßigtes Klima, die Temperatur beträgt im Jahresdurchschnitt 7,1 C°. In der Region um Ulrichsberg fällt relativ gesehen viel Niederschlag, diese Witterung ist ideal um im Winter die Langlaufloipen im Nordischen Zentrum Böhmerwald, in bestem Zustand zu halten. Damit Sie immer über das aktuelle Wetter in Ulrichsberg - Böhmerwald Bescheid wissen, liefern unsere live Webcams Wetterprognosen für heute, morgen und das kommende Wochenende.

Was kann man im Winter in Ulrichsberg im Böhmerwald machen?

Im Winter ist Ulrichsberg im Böhmerwald ein Mekka des nordischen Skilaufes, mit knapp 148 km an Loipen (78 km Höhen- und ca. 70 km Talloipen) bietet die Region ein sehr weitläufiges Langlaufareal. In der Böhmer Wald Arena befinden sich eine Langlaufschule und ein Langlaufskiverleih, Umkleiden, Duschen, Sanitäranlagen, Gastronomie und ein Streichelzoo für die kleinen Gäste. Auf dem Hochplateau in rund 1000 Metern Höhe, wurden hier die schönsten Waldloipen des Böhmerwaldes errichtet. Die Einstiegsstellen Schöneben, Grünwald und Oberhaag liegen in einer eindrucksvollen landschaftlichen Kulisse. Wer sich allerdings mehr nach alpinem Skilauf sehnt, hat es nicht weit in das acht Kilometer entfernte Skigebiet Hochficht.

Was ist im Sommer in Ulrichsberg - Böhmerwald los?

Der Böhmerwald, im Norden Oberösterreichs, zählt zu den ältesten Gebirgen in Mitteleuropa. Die Erosion führte dazu, dass die einst karstigen Felsformationen sanftere Formen angenommen haben. Die hügelige Ferienregion um Ulrichsberg gilt im Sommer als Geheimtipp für Wanderer, Naturheilkundler und Ruhesuchende.

In Deutschland nennt man den Böhmerwald auch Bayerischen Wald, in Tschechien heißt er Šumava. Durch die gute Zusammenarbeit von Deutschland, Österreich und Tschechien, wird einem an sieben Stellen der touristische Grenzübertritt ermöglicht. Dem Wandern, Radeln und Langlaufen im Dreiländereck steht somit nichts im Wege.Der Sport kommt also auch im Sommer nicht zu kurz.

Die Region bietet zahlreiche schöne Hotels und gastronomische Einrichtungen mit freundlichstem Service. Wen es für einen Ausflug in die Nachbargemeinde Klaffer am Hochficht zieht, kann dort einen erholsamen Spaziergang im größten Naturheilkräutergarten Österreichs machen. Vom Moldaublick aus kann man den Moldaustausee in Tschechien erspähen, ein zweiter Aussichtsturm ermöglicht den Blick nach Bayern.

Alljährlich im Mai wird Ulrichsberg zum Zentrum des Jazz. Beim Ulrichsberger Kaleidophon versammeln sich Jazz-MusikerInnen aus Österreich, Tschechien, Deutschland, Italien, der Schweiz und dem Rest der Welt.