Jetzt bewerten

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Webcams in der Nähe von Bad Mergentheim

Koblenz, Nürnberg, Bad Staffelstein, Schönburg Oberwesel, Rüdesheim/Rhein

Wo liegt Bad Mergentheim?

Die Stadt Bad Mergentheim liegt in Deutschland, im fränkisch geprägten Nordosten Baden-Württembergs, circa 35 km südwestlich von Würzburg entfernt. Mit etwa 24.000 Einwohnern ist die Stadt an der Tauber die größte Stadt des Main-Tauber-Kreises. Erstmals erwähnt wurde Mergentheim im Jahr 1058, seit 1926 trägt die Stadt die Bezeichnung "Bad" im Namen. Von 1526 bis 1809 war der Ort der Hauptsitz des Deutschen Ordens. Heute steht die historische Kreisstadt nicht zuletzt durch ihre vier Heilquellen ganz im Zeichen der Gesundheit, Entspannung und Entschleunigung. Die Webcam Bad Mergentheim zeigt Ihnen Live-Bilder vom Ketterberg auf die Gesundheitsstadt und das liebliche Taubertal.

Wie ist das Wetter in Bad Mergentheim?

Ob im Kurort die Sonne lacht oder ein Regentag in die Solymar Therme einlädt, sehen Sie immer auf unseren live Webcams, die Bilder aus der Tauberfranken-Region und das aktuelle Wetter in Bad Mergentheim zeigen. Temperaturen sowie weitere Informationen zur Wettervorhersage der kommenden Tage erhalten Sie in der 5-Tages-Prognose.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Bad Mergentheim?

Ein Spaziergang durch die gut erhaltene, historische Altstadt gewährt spannende Einblicke in die Stadtgeschichte. Am Marktplatz befindet sich das Wahrzeichen der Stadt – der Milchlingsbrunnen. Ein Ritter, der sich auf ein Schild mit dem Wappen des Hochmeisters des Deutschen Ordens, Wolfgang Schutzbar, lehnt. In seiner unmittelbaren Nähe befinden sich die Zwillingshäuser, welche 1780 im frühklassizistischen Stil erbaut wurden und architektonisch nahezu identisch sind. Gegenüber liegt das 1564 im Renaissance-Stil errichtete alte Rathaus. Der Glockenturm des Münster St. Johannes Baptist ist charakteristisch für das Erscheinungsbild des Ortes. Im ersten Stock seiner Sakristei ist der Münsterschatz ausgestellt, der sehenswerte Exponate der Spätgotik bis zur Gegenwart zeigt. Eines der wichtigsten spätgotischen Gemälde Deutschlands ist zudem in der Pfarrkirche des Stadtteils Stuppach ausgestellt: Die Stuppacher Madonna von Matthias Grünewald.

Ein weiteres Schmuckstück liegt fußläufig vom Marktplatz. Das barocke Deutschordensschloss zählt zu jenen Sehenswürdigkeiten Bad Mergentheims, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Mit der Funktion als Hauptsitz des Deutschen Ordens wurde die mittelalterliche Wasserburg Mitte des 16. Jahrhunderts mehr und mehr zum Schloss umgebaut. Neben prunkvollen, repräsentativen Sälen befindet sich hier auch die berühmte Berwart-Treppe des deutschen Baumeisters Blasius Berwart. Wer sich für die Geschichte des Deutschen Ordens und Bad Mergentheims interessiert, sollte auch das Deutschordensmuseum besuchen. In den Räumlichkeiten des Schlosses befinden sich außerdem das Mörike-Kabinett, die Abteilung Jungsteinzeit im Taubertal, eine Puppenstubensammlung und die Adelsheim'sche Altertumssammlung. Abseits davon finden im Roten Saal des Residenzschlosses regelmäßig Museumskonzerte und Literaturveranstaltungen statt. Auch das Juwel der Residenz, die eindrucksvolle und künstlerisch ausgestaltete Schlosskirche, ist einen Besuch wert.

Zur Schlossanlage gehört auch der Kurpark: 20.000 Pflanzen, riesige alte Bäume, abwechslungsreich gestaltete Brücken, Wasserläufe sowie zwei Lusthäuschen und ein Labyrinth bereiten den Besuchern des Schlossparks Entspannung und bringen Entschleunigung. Eine echte Attraktion sind darüber hinaus die Wasserspiele, die besonders abends im bunten Lichterschein sowohl visuell als auch akustisch inspirieren.

Circa vier Kilometer vom Stadtkern entfernt liegt ein weiteres beliebtes Ausflugsziel: Der Wildpark Bad Mergentheim. 70 Tierarten sowie Europas größtes Wolfsrudel gibt es hier zu bestaunen. Darüber hinaus können abenteuerlustige Besucher im Wildpark übernachten. Für Familien mit Kindern gibt es im Wildpark weitere Freizeitangebote wie beispielsweise Bogenschießen oder Baumklettern.

Was kann man in Bad Mergentheim unternehmen?

Neben seinen Sehenswürdigkeiten bietet der Ort eine wunderbare Umgebung, um Rad zu fahren und wandern zu gehen. Bad Mergentheim liegt an der romantischen Straße, die älteste und eine der beliebtesten Ferienstraßen Deutschlands. Ob man mit dem eigenen Fahrrad oder einem gemieteten E-Bike durch die Landschaft radeln möchte: Der Tauberradweg durch das liebliche Taubertal ist ein echter Klassiker. Die verschiedenen Strecken haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade – da findet garantiert jeder das Passende. Der Taubertal-Radweg mit einer Länge von 101 km beispielsweise beginnt in Rothenburg ob der Tauber, führt entlang des Taubertals und endet in Wertheim am Main. Aber auch der Panoramaweg Taubertal mit 133,33 km Länge und der etwa 180 km lange Jakobsweg Main-Taubertal sind beliebte Rad- bzw. Wanderwege, die durch Bad Mergentheim führen.
Ob das Wetter perfekt für Ihre Radtour oder Wanderung ist, zeigt Ihnen natürlich schon ein kurzer Blick auf unsere Webcams.

Was kann man in Bad Mergentheim bei Schlechtwetter unternehmen?

Wer die Museen und das Residenzschloss bereits erkundet hat, kann einen Regentag auch wunderbar zum Entspannen in der Solymar Therme nutzen. Der Sauna und Spa-Bereich sowie das Vital- und Solebad mit sechs mit Heilwasser gefüllten Becken und das besonders wertvolle Sole-Mineral-Thermalwasser versprechen Wellness und Erholung vom Alltag. Die zwei Rutschen Blue Tauber Riffle (Reifenrutsche) und Lovely Taubertal Sun Slide sowie ein Sport-Becken runden das Angebot für die ganze Familie ab.

Wie kommt man nach Bad Mergentheim?

Wer mit dem Auto seine Reise antreten möchte, fährt in der Regel über die A3 oder A7 bis Würzburg und weiter über die B19 bis zum Ziel. Der baden-württembergische Kurort verfügt aber auch über einen Bahnhof, welcher etwa fünf Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt liegt. Die nächstgelegenen Flughäfen in einem Radius von ca. 100 km sind Nürnberg, Stuttgart oder Frankfurt am Main.