Jetzt bewerten

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
98 Bewertungen
73 %
1
5
3.65
 

Wo liegt der Ort Mönichkirchen-Mariensee?

Die Gemeinde Mönichkirchen liegt auf 970 Metern Seehöhe in Österreich im Bundesland Niederösterreich. Das Gemeindegebiet grenzt an die Steiermark und befindet sich am östlichen Ausläufer des Wechselgebirges. Der Ort beheimatet 606 Einwohner und erstreckt sich auf eine Fläche von 16,27 km². Im Mittelalter wurde Mönichkirchen zum Marienwallfahrtsort. Einzige Einnahmequelle der Menschen war für Jahrhunderte die Landwirtschaft. Erst mit der Wechselbahn kamen 1881 die ersten Touristen zur klassischen Sommerfrische.

Wie ist das Wetter in Mönichkirchen?

Bedingt durch die Lage der Skischaukel Mönichkirchen – Mariensee, beträgt die durchschnittliche Jahrestemperatur an der Talstation nur 5,3 C°. Der Schnee im Skigebiet Mönichkirchen – Mariensee lässt sich somit den ganzen Winter über bestens präparieren. Im Sommer kann sich das Wetter aber auch von seiner milden Seite zeigen und den Wanderern angenehm warme Tage bescheren. Damit Sie jeder Zeit über das Wetter Bescheid wissen, liefern unsere live Webcams Bilder von der Bergstation und aus dem Tal. Die aktuell gemessenen Schneehöhen sind ebenfalls über unsere Webcams ersichtlich.

Gibt es Skigebiete in Mönichkirchen - Mariensee?

Im Winter stehen im Skigebiet Mönichkirchen - Mariensee 13 Kilometer bestens präparierte Pisten zur Verfügung, auch eine Langlaufloipe kann von den Sportlern während der kalten Jahreszeit genützt werden. Die Pisten im Skigebiet sind ideal für Familien geeignet, die angebotenen Skikurse gibt es für alle Altersgruppen. Hochwertige Ski und weiteres Equipment kann vor Ort beim Skiverleih Mönichkirchen ausgeliehen werden. Der Skilift Mönichkirchen – Mariensee befördert die Gäste direkt zur Bergstation, wo der Berggasthof Mönichkirchner Schwaig die hungrigen Gäste bereits erwartet. In den Nachbargemeinden gibt es weitere kleine Skigebiete, somit bietet das gesamte Gebiet im Wechselgebirge den Wintersportlern abwechslungsreiche Angebote. Mönichkirchen kann zudem mit einer Rodelbahn aufwarten und auch Tourengeher kommen auf ihre Kosten. Geführte Winterwanderungen offenbaren den Gästen die ganze Schönheit der Region, die geprüften Wanderführer informieren über das Ökosystem Wald und die regional typische Natur in Niederösterreich.

Was kann man im Sommer in Mönichkirchen machen?

Im Sommer lädt die Umgebung der Skigebiete zu ausgiebigen Wander- und Mountainbike-Touren ein, ein Ausflug auf die Mönichkirchner Schwaig empfiehlt sich den sportlichen Besuchern besonders. Ein Klettergarten, ein Wellness-Park, viele verschiedene Veranstaltungen sowie unterschiedlichste Restaurants und Gasthöfe runden das Freizeitangebot ab. Die Unterkünfte in der Region um Mönichkirchen und Mariensee sind ebenso vielfältig wie die Freizeitmöglichkeiten, von Urlaub am Bauernhof bis hin zum luxuriösen Hotel wird alles geboten. Sehenswert ist auch der Erzherzog Johann Modellpark mit Nachbildungen von bekannten österreichischen Gebäuden, unter anderem beherbergt der Park auch die weltweit größte mechanische Landschaftskrippe. Nicht nur Österreicher schätzen das familienfreundliche Angebot der Region in Niederösterreich, auch Gäste aus Deutschland, Italien, der Schweiz und den Niederlanden entscheiden sich für einen Urlaub in Mönichkirchen.

Webcams in der Nähe von Mönichkirchen

Bad Vöslau, Wien