Jetzt bewerten

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5
 

Wo liegt Pila?

Nur wenige Autominuten von der mittelalterlichen Stadt Aosta entfernt, liegt der malerische Skiort Pila, der zur italienischen Gemeinde Gressan im Val d'Aosta (Aostatal) gehört. Das Skiresort in den Walliser Alpen, Italien, liegt auf 1.765 Höhenmeter und reicht bis 2.709 Meter Meereshöhe.

Die rund 3.398 EinwohnerInnen zählende Gemeinde Gressan ist über Turin oder Mailand erreichbar und an das öffentliche Verkehrsnetz Italiens angebunden. Durch die Nähe zu Frankreich sowie der Schweiz, lässt sich die Kommune an der Dora Baltea in Italien auch über Chamonix-Mont-Blanc in Frankreich oder Martigny in der Schweiz erreichen.

Wie ist das Wetter in Pila?

Aktuelle Wetterprognosen für heute, morgen oder am Wochenende zeigen unsere live Webcams.

Was ist los in Pila?

Pila in der Gemeinde Gressan ist eines der familienfreundlichsten, schneesichersten und seit Jahren bestbewerteten Skigebiete im Aostatal. Die Webcam zeigt unter anderem, dass die BesucherInnen eine fantastische Aussicht auf einige der höchsten Gipfel der Alpen erwartet, unter anderem Mont Blanc sowie Matterhorn. Besonders beeindruckend ist das einzigartige Panorama auf der Bergstation Baby Gorraz. Modernste Liftanlagen, rund 70 abwechslungsreiche Pistenkilometer verschiedenster Schwierigkeitsgrade und das einzigartige Bergpanorama machen einen Skitag in Pila zu einem unvergesslichen Erlebnis. Nach dem Skifahren laden zahlreiche Bars und Restaurants im Ort zum Verweilen und Genießen ein.

Ob Skifahren, Snowboarden, Skitouren, Rodeln oder Schneeschuhwandern – das großartige Skiresort bietet WintersportlerInnen alles, was das Herz begehrt.

Was kann man im Sommer in Pila unternehmen?

Zauberhafte Wälder, blühende Wiesen und weite Obstgärten: Pila ist im Sommer der ideale Ort, um dem Stress und Lärm der Städte zu entfliehen und neue Energie zu tanken. Für Trekking- und Naturfreunde bietet die Gemeinde im Aostatal vielfältige Möglichkeiten. Vor der Kulisse der berühmtesten Gletscher des Valle d´Aosta führen unzählige Wege und Saumpfade durch die einzigartige Landschaft. Der nahegelegene Alpenpass „Grosse St. Bernhard“ stellt indes eine große Herausforderung für RadsportlerInnen aus Nah und Fern dar.

Da die Region bereits zu Zeiten der Römer besiedelt war und somit auf eine lange Geschichte zurückblicken kann, kommen auch kulturinteressierte BesucherInnen auf Ihre Kosten. Besondere Sehenswürdigkeiten sind beispielsweise die kleine romanische Kirche Sainte-Marie-Madeleine de Villa, das Schloss Tour de Villa oder der Torre de la Plantaz.

Wer am ersten Sonntag im Oktober die Gemeinde Gressan besucht, sollte unbedingt bei der traditionellen Feier der Apfelernte vorbeischauen und ein Glas köstlichen Apfelwein probieren.

Webcams in der Nähe von Gressan Pila - Aostatal

Matterhorn - Zermatt, Gornergrat - Zermatt