Jetzt bewerten

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
96 % /
17 Bewertungen
1
5
4.8
 

Wo liegt Hooksiel?

Hooksiel ist ein Küstenbadeort an der Nordsee nordwestlich von Wilhelmshaven in Deutschland. Es ist ein Ortsteil der Gemeinde Wangerland im Landkreis Friesland. Das Wangerland, mit seinen bekannten Orten Schillig, Horumersiel und Hooksiel, gehört zu den größten Urlaubsregionen der niedersächsischen Nordsee. Derzeit hat Hooksiel etwas mehr als 2150 Einwohner. Zu Hooksiel gehört ein 3,5 Kilometer langer Strand am Wattenmeer, das seit 2009 UNESCO Weltkulturerbe ist.

Schon im ausgehenden Mittelalter wurde Hooksiel erstmals urkundlich erwähnt. Später wurde es Handelshafen für das nahe gelegene Jever- den Ort, wo das Bier friesisch herb schmeckt. Heute lebt Hooksiel hauptsächlich vom Tourismus, erste touristische Erschließungen erfolgten 1911.

Der Ortskern erfreut durch zahlreiche denkmalgeschützte Häuser in der Fußgängerzone. Besonders sehenswert sind auch die – ebenfalls geschützten – Speicher- und Packhäuser im „Alten Hafen“.

Strandkörbe in Hooksiel
Strandkörbe
Hafen Hooksiel
Hafen Hooksiel

Wie ist das Wetter in Hooksiel?

So richtig kalt wird es in Hooksiel nie. Auch im Winter hat es selten unter null Grad, im Juli steigen die Temperaturen allerdings auch nur auf durchschnittlich knapp 17 Grad. Am wenigsten regnet es im Februar, am meisten im Juli und August. Aber mit ordentlichem Ölzeug – liebevoll-ironisch auch Friesennerz genannt – bekleidet, kann man dem Wetter gut trotzen und sich auf wunderbare Strandspaziergänge begeben.

Was ist los in Hooksiel?

Durch Landgewinnungsmaßnahmen entstand 1971 ein riesiges Freizeitareal mit einer Trabrennbahn, Tennisplätzen, Reit- und Wanderwegen.

Im Juli und August werden die Hooksieler Renntage abgehalten. Höhepunkt ist der Familientag, gleichzeitig der letzte Renntag der Serie. Da werden nicht nur die Pferde auf die Bahn geschickt, es gibt auch ein buntes Rahmenprogramm. Einzigartig ist auch ein Wasserskilift: Dort können bis zu 10 Gäste gleichzeitig Wasserski fahren, sie werden über eine Strecke von 830 Meter gezogen. Selbstverständlich kann auch sonst jede Art von Wassersport betrieben werden: Segeln, Surfen, … Mit den ausgedehnten Sandständen ist es ein echtes Badeparadies. Und schließlich gibt es in der Nachbarschaft auch einen Golfplatz.

Sollte einmal echtes Schietwetter – wie das in der Gegend heißt - herrschen, gibt es in Hooksiel ein Meerwasser-Hallenwellenbad als spannende Ausweichmöglichkeit zur echten rauen See. Bei Regen bietet sich auch ein Besuch des Künstlerhauses, in dem zeitgenössische Künstler auf bestimmte Zeit wohnen und arbeiten, an. Dort gibt es Ausstellungen sowie ein Kulturangebot für Kinder und Erwachsene. Sehenswert ist schließlich auch das ehemalige Rathaus, das heute ein Muschelmuseum beherbergt.