Jetzt bewerten

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Wo liegt Coburg?

Die Stadt Coburg liegt im deutschen Bundesland Bayern im Regierungsbezirk Oberfranken und ist auch Sitz des Landratsamtes Coburg. Sie befindet sich zwischen dem südlichen Vorland des Thüringer Wald, dem Maintal und den Langen Bergen, einem hohen kleinen Höhenzug und Naturraum der Region. Diese deutsche Stadt wird vom Fluss Itz durchzogen, der später in die Lauter mündet. Coburg zählt zur Region Nürnberg.

Coburg war vom 16. /17. Jahrhundert bis ins Jahr 1918 die Residenzstadt der Herzöge von Sachsen-Coburg. Über der Stadt befindet sich die mittelalterliche Anlage Veste Coburg, eine der größten Burganlagen Deutschlands. Heute ist Coburg bekannt für seine Infrastruktur, unter anderem das Landestheater, die Landesbibliothek, das Klinikum und die vielen Schulen wie z.B. die Fachhochschule oder die vier Gymnasien.

Was ist los in Coburg? Sehenswürdigkeiten und mehr

Neben der historischen Veste Coburg hat die Stadt noch weitere attraktive Sehenswürdigkeiten zu bieten:
Die Morizkirche ist Coburgs älteste Kirche, die auf den Fundamentresten einer romanischen Basilika errichtet wurde. Die evangelisch-lutherische Stadtkirche zu St. Moriz – so der offizielle Name – fasziniert mit dem Alabaster-Epitaph (Erinnerungsmal) des Herzogs Johann Friedrich des Mittleren sowie der einzigartigen Bauweise: Die gotische Hallenkirche misst 62 Meter Länge und 33 Meter Breite. Das Bild der Webcam zeigt die Aussicht von der Morizkirche auf Coburg.

Die Altstadt von Coburg ist gut erhalten und lädt BesucherInnen auf gemütliche Spaziergänge ein:

Die Coburger Altstadt ist durch die noch erhaltenen Reste der ehemaligen Stadtmauer mit dem mit Juden-, Ketschen- und Spitaltor begrenzt und bietet zahlreiche sehenswerte Bauwerke, Brunnen, Gedenkstätten und historische Ensembles sowie Boden-, Flur- und Gartendenkmäler. Der Coburger Marktplatz aus dem 15. Jahrhundert ist durch sieben Gassen mit der Altstadt verbunden. An seiner Südseite steht das Coburger Rathaus sowie die Zentrale der Sparkasse Coburg-Lichtenfels. Inmitten des Markplatzes befindet sich das historische Denkmal von Prinz-Albert von Sachsen-Coburg und Gotha.

Weitere sehenswerte Ausflugsziele in Coburg sind unter anderem:

  • die Heiligkreuzkirche, eine evangelisch-lutherische Pfarrkirche
  • das Münzmeisterhaus, das bekannteste Bürgerhaus der Stadt aufgrund seines gotischen Fachwerkbaus in Geschossbauweise
  • das Landestheater Coburg, welches 1840 von Herzog Ernst II. als Hoftheater errichtet wurde
  • das Schloss Ehrenburg und dessen Schlossplatz mit der Landesbibliothek Coburg und dem Museum
  • das Naturkundemuseum mit den Themenschwerpunkten Mineralogie, Geologie, Paläontologie, Archäologie, Völkerkunde und Evolution
  • das Schloss Falkenegg aus dem 19. Jahrhundert mit dem Bergpark und dem Obelisken zum Andenken an Moritz August von Thümmel.

Bei gutem Wetter laden die Parks der Stadt wie zum Beispiel der Hofgarten zu einer entspannten Auszeit ein. Bei schlechtem Wetter bietet Coburg außerdem zahlreiche interessante Museen und sehenswerte Ausstellungen .

Wie ist das Wetter in Coburg?

Das Klima und Wetter Coburgs wird durch die Lage zwischen dem oberen Maintal und dem Thüringer Wald beeinflusst. Die Sommer sind warm mit angenehmen Temperaturen und die Winter in der Region sind sehr kalt und windig sowie größtenteils bewölkt. Die durchschnittlichen Temperaturen unterm Jahr bewegen sich zwischen -3 °C und 23 °C. Die beste Reisezeit, um Coburg zu besuchen, ist von Ende Juni bis Ende August. In dieser Zeit herrscht das beste Wetter mit den wärmsten Temperaturen. Informationen über das gegenwärtige Wetter in Coburg sowie die aktuelle Wettervorhersage, liefern unsere live Webcams vor Ort.