Jetzt bewerten

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
36 Bewertungen
93 %
1
5
4.65
 

Wo liegt Berlin?

Deutschlands Hauptstadt liegt im Nordosten der Bundesrepublik und wird gänzlich vom Land Brandenburg umgeben. Mit über 3,75 Millionen EinwohnerInnen ist Berlin die bevölkerungsreichste Gemeinde in der Bundesrepublik Deutschland sowie die bevölkerungsreichste Stadt in der Europäischen Union. Die Stadt selbst besteht aus zwölf Bezirken die wiederrum selbst in insgesamt 97 Ortsteile gegliedert sind.

Berlin besitzt neben ausgedehnten Waldgebieten im Westen und Südosten des Stadtgebietes (Berliner Forsten) viele große Parkanlagen. Da auch fast alle Straßen von Bäumen gesäumt sind, gilt Berlin als besonders grüne Stadt. Die größte heute als Park bezeichnete Anlage Berlins ist der Tempelhofer Park, der auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof entstand. Durch die Stadt fließen zwei große Flüsse, die Spree und die Havel die sich teilweise verbinden.

Wenn Sie sich jetzt schon einen ersten schnellen Eindruck von Berlin machen möchten, nutzen Sie doch direkt unsere Live Webcam in Berlin am Hotel Adlon und genießen Sie den Blick auf die Stadt und ihre imposanten Gebäude.

Die Geschichte Berlins

Erstmals erwähnt wurde die Stadt im 13. Jahrhundert und seitdem hat Berlin überaus ereignisreiche Zeiten erlebt. Hier wurde Geschichte geschrieben und das spürt man auch: Ob man durch das beeindruckende Brandenburger Tor spaziert, den Berliner Dom besucht, die Museumsinsel ansieht, beim Potsdamer oder Pariser Platz oder Unter den Linden flaniert und und und... Ganz besonders sind der Checkpoint Charlie und die Reste der Berliner Mauer. Das Reichstagsgebäude, kurz Reichstag genannt, ist seit 1994 wieder Sitz des Deutschen Bundestages - das Gebäude vereint Geschichte und Moderne auf ganz besondere Art.

Tipp: Unbedingt die Glaskuppel des Reichstagsgebäudes besuchen und von dort den Blick über Berlin genießen und Fotos machen (Tickets vorher buchen!).

Die Vielseitigkeit von Berlin

Die deutsche Hauptstadt besteht aus mehreren Stadteilen, viele davon sind sehr bekannt und jeder für sich ein Erlebnis – die bekanntesten:

  • Charlottenburg, mit dem berühmten Schloss Charlottenburg ist absolut sehenswert.
  • Der vielfältige Stadtteil Friedrichshain
  • Kreuzberg, Kultbezirk mit vielen Cafés
  • Köpenick, vor allem bekannt wegen des Hauptmanns von Köpenick
  • Berlin Mitte, das Kerngebiet des alten Berlins (Fernsehturm, Reichstag, Potsdamer Platz, Brandenburger Tor etc. sind hier zu finden)
  • Pankow, dem Stadtteil hat Udo Lindenberg sogar ein Lied gewidmet
  • sowie: Neukölln, Prenzlauer Berg, Schöneberg, Spandau, Steglitz, Tempelhof, Tiergarten, Treptow, Wedding

Die Berliner Sehenswürdigkeiten

Wo anfangen, wo aufhören? Berlin ist eine Stadt, in der man staunen und in jeder Beziehung einfach mehr erleben kann. Sie bietet historische und jede Menge kulturelle Sehenswürdigkeiten. Kulinarisch kann man hier durch die ganze Welt reißen und das Berliner Nachtleben ist einzigartig – Berlin ist jung, aufregend, bunt und im Aufbruch.

Die Top Sehenswürdigkeiten Berlins sind:

  • Das Reichstagsgebäude: Innen, außen, von allen Seiten – am besten auch bei einer Schifffahrt bewundern.
  • Checkpoint Charlie: Nach dem zweiten Weltkrieg war die Stadt Berlin geteilt – ein Teil gehörte zur BRD und ein Teil zur DDR. Hier war einer der Berliner Grenzübergänge durch die Berliner Mauer zwischen 1961 und 1989. Er verband in der Friedrichstraße zwischen Zimmerstraße und Kochstraße den sowjetischen mit dem US-amerikanischen Sektor und damit den Ost-Berliner Bezirk Mitte mit dem West-Berliner Bezirk Kreuzberg.
  • Brandenburger Tor: Hier wurde Geschichte geschrieben, u.a. als 1989 tausende Menschen hier den Fall der Mauer feierten. Danach am besten gleich weiter Unter den Linden spazieren und schon steht man vor dem berühmten Hotel Adlon.
  • Gedenkstätte und Dokumentationszentrum Berliner Mauer: der zentrale Erinnerungsort an die deutsche Teilung.
  • Holocaust-Mahnmal: Südlich des Brandenburger Tors erinnert dieses beeindruckende Mahnmal an die ermordeten Juden Europas durch die Nationalsozialisten. Darunter ein stiller Ort der Information, der einzelne Schicksale beleuchtet.
  • Museumsinsel: Auf der Spreeinsel in der historischen Mitte Berlins befindet sich dieses Bauensemble mit fünf Museen, u.a. das Alte Museum, das Pergamonmuseum und die Alte Nationalgalerie. Hier braucht man Zeit, aber es lohnt sich.
  • Gendarmenmarkt: zwischen Deutschem und Französischen Dom einen Drink nehmen und die Stadt genießen.
  • Kurfürstendamm, kurz "Ku’damm" genannt, die exklusive Einkaufsstraße in Berlin. Hier findet man auch die evangelische Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, im Zweiten Weltkrieg beschädigt wurde. Die Turmruine blieb als Mahnmal gegen den Krieg erhalten.
  • Berliner Dom – ein Muss und gegenüber ein Tipp: das DDR Museum, das wirklich Geschichte zum Anfassen bietet.
  • Hackesche Höfe: Bei Tag und Nacht für Einheimische und BesucherInnen ein Magnet. Kunst, Kultur, Nachtleben und mehr.
  • Weitere Sehenswürdigkeiten Berlins: Humboldt Forum, Olympiastadion Berlin, East Side Gallery, Bootsfahrt auf der Spree, Bode Museum, Alexanderplatz u.v.m.

Wie ist das Wetter in Berlin?

Berlin liegt ab ca. 34 Meter über dem Meeresspiegel, was sich auch auf das Klima in diesem Teil von Deutschland auswirkt. Die Stadt befindet sich in einer gemäßigten Übergangszone zwischen kontinentalem und maritimem Klima, somit ist es warm und gemäßigt. In Berlin herrscht im Jahresdurchschnitt eine Temperatur von 13,1 Grad. Es gibt aber auch erhebliche Mengen an Niederschlägen. Und dennoch: Im Sommer kann man hier wunderbare, laue Abende genießen. Die beste Reisezeit, um sich die Stadt anzusehen ist von Mai bis August.Ein Besuch in Berlin geht eigentlich immer, denn es gibt einfach viel zu entdecken. Wenn Sie sich genau über das Wetter informieren möchten – nutzen sie unsere Live Webcams vor Ort sowie die dazugehörigen Wetterprognosen für heute, morgen und die nächsten Tage.